translations e. V. ist ein 2014 gegründeter Verein, der mit Projekten für die Allgemeinheit die politische und kulturelle Bildung, sowie die Völkerverständigung fördern möchte. Mit seiner Tätigkeit soll der Prozess der europäischen Einheit im politischen, kulturellen, sozialen, ökonomischen, ökologischen und rechtlichen Bereich kritisch begleitet werden.

Eine kaum vorhandene europäische Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft kann nur dann umfassend entstehen, wenn die Menschen in Europa überhaupt über das Wissen verfügen, sich an den Debatten über die zukünftige Gestalt des Kontinents zu beteiligen. Um Europa zukunftsfähig für das 21. Jh. zu machen, bedarf es daher einer neuen „Übersetzung“ des Europäischen.

>> Mehr …

 

 

Schulprojekt

Revolution und dann?

Workshop: Multimediale Installationen – Transformation-Box

Was passiert eigentlich nach einer erfolgreichen Revolution? translations e.V. ist gemeinsam mit Schülern den persönlichen Transformationen von fünf ausgewählten Akteuren der europäischen Revolutionen 1989/90 und ihren Ideen für eine neue Gesellschaftsorganisation auf den Grund gegangen und hat diese in einem Ausstellungsprojekt mit künstlerischen Mitteln installativ aufgearbeitet.

>> Mehr …

Schulprojekt

Revolutionen in Europa

Workshop: Szenisches Spiel

Der Umbruch von 1989/90 hat Europa neu erstehen lassen. translations e.V. hat in Workshops an Schulen die Wege der europäischen Revolutionen in Polen, der Tschechoslowakei, Ungarn und Deutschland und den anschließenden Transformationen in Gesellschaft und Politik verdeutlicht. Ein Rollenspiel ermöglichte den Jugendlichen ein Hineinversetzen in ausgewählte Protagonisten.

>> Mehr …

translations_Szenen des Wandels

Schulprojekt

Szenen des Wandels

Workshop: Szenisches Spiel

Der europäische Blick auf die Revolutionen von 1989 und die nachfolgende grundlegenden Transformation der ostmitteleuropäischen Gesellschaften wird in deutschen Schulen kaum vermittelt. translations will am Beispiel der Biografien von sechs historischen Protagonisten aus Deutschland, Polen und der Tschechoslowakei diese Transformationsprozesse nachzeichnen und mithilfe von Rollenspielen gemeinsam mit Jugendlichen ein Verständnis für diese bedeutende europäische Umbruchsphase entwickeln. „Szenen des Wandels“ ist eine Erweiterung und Fortsetzung des letztjährigen theaterpädagogischen Projektes.

>> Mehr…